JoS-Wertekreis und DNK-Anwender-Signet

Aktuelles

Joseph-Stiftung auf Zukunftskurs mit ihren innovativen Forschungsprojekten rund ums Wohnen

13.11.2015

Die ImmobilienZeitung berichtet fast ganzseitig über unser Bamberger Musterhaus, wo die Alltagstauglichkeit wichtiger Helfer für ein sicheres und komfortables Wohnen im Alter getestet wird. Fast zeitgleich schließt der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) ein „Bündnis für ein technikgestütztes und selbstbestimmtes Wohnen“. Außerdem befasst sich der „1. Immobiliendialog Bamberg“ des BFW Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e. V. mit dem Wohnen der Zukunft und hat eine Besichtigung eben unseres Musterhauses auf dem Programm stehen …

Bamberg, Villachstraße 13. - Das Musterhaus der Joseph-Stiftung für ein sicheres und komfortables Wohnen im Alter. | Foto: bs Zu all diesen Themen die entsprechenden Veröffentlichungen vorneweg:
Pressespiegel_20151112_ImmobilienZeitung
Bündnis BAGSO-GdW Technikunterstützes Wohnen 03.11.2015

Als am 3. November 2015 GdW und BAGSO das „Bündnis für ein technikgestütztes und selbstbestimmtes Wohnen" gründen, bestätigen sie damit auch die Aktivitäten der Joseph-Stiftung auf diesem Gebiet (SOPHIA, I-stay@home). So falsch können wir also wohl mit unseren Innovationsprojekten nicht liegen!

Als am 4.November 2015 fand im Netzmanagement-Center der Telekom der „1. Immobiliendialog Bamberg“ des BFW Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e. v. stattfindet, erhalten 35 Fachbesucher einen Einblick in das Wohnen der Zukunft durch einen Impulsvortrag („Wie wir künftig wohnen werden.“) von unserem Abteilungsleiter für intelligentes Wohnen, Jürgen Nitschke, und eine Führung durch das Musterhaus in der Villachstraße durch Anton Zahneisen als Bewohner des „Forschungslabors“.

Am 5.November 2015 folgt in Dresden die Konferenz „Wohnwandel: Mensch, Gebäude, Technik“, veranstaltet vom Verband sächsischer Wohnungsgenossenschaften. Im Hinblick darauf hat die Joseph-Stiftung an mehreren Treffen teilgenommen; deren Ziel: die Erfahrungen der Vorreiterfirmen bündeln und in technische Standards und politische Unterstützung münden lassen. Mit etwa 180 Teilnehmern ist die Konferenz hervorragend besucht.
WP