JoS-Wertekreis und DNK-Anwender-Signet

Mehrwert: Wir bieten viel mehr als nur ein Dach über dem Kopf

 
Hauptgeschäftstelle der Joseph-Stiftung

Vor Ort präsent

Unsere Kunden sind für uns keine anonymen Nummern. Menschen aus Fleisch und Blut soll man auch begegnen können. Deshalb haben wir außer unserem Firmensitz in Bamberg, unsere Hauptgeschäftsstelle (siehe Bild), ein ganzes Netz an Regionalgeschäftsstellen. Hier treffen Sie Ihre Ansprechpartner vor Ort.
 
wohlfuehlwohnen_20141211

Damit Sie sich in Ihrem Zuhause richtig wohlfühlen: Tipps zum Heizen und Lüften

Aufgrund der klimatischen Bedingungen in unseren Breitengraden müssen Wohnräume rund zwei Drittel des Jahres lang beheizt werden, damit eine angenehme Raumtemperatur erreicht wird. Während der Wintermonate besteht in den beheizten Wohnungen und Häusern verstärkt die Gefahr der Schimmelpilzbildung. Das Auftreten von Schimmelpilzen kann nicht nur die Bausubstanz schädigen, sondern auch das Wohlbefindens oder gar die Gesundheit der Bewohner beeinträchtigen. - In nebenstehender Broschüre geben wir gerne Tipps, wie Sie ein gesundes Wohnklima herstellen können. Außerdem verraten wir Ihnen, wie sie das Heizungsthermostat verstehen und folglich sinnvoll bedienen.
 










abflusssauger_k

Beugen Sie bitte verstopften Abflussrohren vor!

Dass das Wasser nicht abfließt, kommt am häufigsten an der Küchenspüle vor. Fett und Essensreste verbinden sich womöglich im Laufe der Zeit zu harten Ablagerungen. Und wenn der Abfluss im Bad verstopft ist, sind oft Haare daran schuld. In beiden Fällen sind die Mieter dafür verantwortlich, das Problem zu beseitigen und eventuelle Kosten zu tragen.
In der rechten Spalte finden Sie Tipps, wie Sie vorbeugen bzw. sich bei einer Leitungsverstopfung behelfen können.
 









Legionellenbelastetes Wasser würde beim Sprühstrahl zum Gesundheitsrisiko werden. Die Joseph-Stiftung lässt in ihren Wohnanlagen das Wasserleitungsnetz regelmäßig überprüfen.

Regelmäßige Überprüfung des Trinkwassers

Legionellen, stäbchenförmige Bakterien, kommen zwar natürlicherweise im Wasser vor, sind aber ab einer bestimmten Konzentration hoch gesundheitsgefährdend, wenn sie beispielsweise beim Duschen in die Atemwege gelangen. Die Trinkwasserverodnung schreibt regelmäßige Kontrollen der Wasserleitungsnetze vor. Bei uns nimmt unsere Beteiligungsgesellschaft FIDENTIA nach Terminvereinbarung die entsprechenden Proben.

 
Energiesparlampe_WEESPA

Betriebskostenkontrolle und Energieersparnis

Bei den Betriebskosten spricht man inzwischen mit nicht mehr nur leichter Verärgerung von der „zweiten Miete“. Die Preise insbesondere für Energie und Wasser sind rasant gestiegen. Wir gestalten unsere Abrechnungen transparent und geben gerne Spartipps rund ums Wohnen. Die in der Spalte rechts außen zu findende, mehrsprachige Version (auch in Englisch und Arabisch) hat freundlicherweise der Verband sächsischer Wohnungsunternehmen erarbeitet.
 
SOPHIA Franken

Konzepte/Modelle zur Verbesserung der Wohnsituation

Wir möchten, dass Sie in vertrauter Umgebung alt werden und alt sein können. Daheim statt im Heim wohnen! – Mit diesem Anspruch haben wir insbesondere für Menschen mit eingeschränkter Mobilität Konzepte entwickelt, die deren Wohnsituation verbessern. Die Bezeichnungen unserer ursprünglichen Modellmaßnahmen, die schnell zur Regel wurden, sprechen für sich: „Soziale Personenbetreuung – Hilfen im Alltag“ und „In der Heimat wohnen – ein Leben lang! Sicher und selbstbestimmt“.

www.sophia.com.de

Wir haben in Bamberg ein Musterhaus für sicheres und komfortables Wohnen im Alter, das Sie besichtigen können.
AAL-Musterhaus
Oder schauen Sie eine Dokumentation über das Haus an: Film ab!

www.in-der-heimat.de
 
Initiative „Zoff + Harmonie“ in Nürnberg

Begegnungstätten

Wo Menschen zusammenkommen, wo sie miteinander im Gespräch sind, schwelen keine Konflikte. Hier ist die Welt in Ordnung. Deshalb unterstützen wir Begegnungen – sei es bei Kundenfesten oder sogar in festen Einrichtungen. In Bamberg im Babenberger Viertel und in der Gartenstadt gibt es dafür eigene Räume: den SUN-Treff am Babenbergerring 71 und die Seniorenbegegnungsstätte im Wacholderweg 1 a. In Nürnberg stellen wir der Initiative „Zoff + Harmonie“ der Katholischen Stadtkirche, die sich für Paare sowie für Eltern und Kinder einsetzt, in der Meuschelstaße 8 den Spielplatz unserer Wohnanlage zur Verfügung.

Achtung! Der SUN-Treff hat sich räumlich verändert und verkleinert und kann daher nicht mehr für Familienfeste etc. angemietet werden. Weiterhin geöffnet ist der Secondhand-Laden „Kleine Welt“ für Spielsachen und Kinderausstattung. Und unsere Mitarbeiterin steht als Ansprechpartnerin für den Stadtteil gerne zur Verfügung.
Jeden ersten Montag im Monat ist der SUN-Treff außerdem Anlaufpunkt für einkaufsberechtigte Familien aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg, die für ihre Kinder preisgünstige Schulmaterialen benötigen. Caritas und Diakonie haben ihr vor Jahren erfolgreich in Forchheim gestartetes Projekt „Grünstift“ auch nach Bamberg gebracht. (Siehe den Flyer in der rechten Spalte!)

 
Von der Gästewohnung leicht zu erreichen: Kleinvenidig

Gästewohnung in Bamberg

Die Adresse „Am Zwinger 4 a“ befindet sich genau zwischen Bambergs grüner Lunge, dem Bürgerpark Hain, und der Altstadt, dem Weltkulturerbe. In wenigen Minuten erreichen Sie alle Ziele: Domberg, Klein-Venedig (Foto links), Brücken-Rathaus, Fußgängerzone, … Unsere Gästewohnung können Sie mieten, um als Gast von außerhalb Bamberg kennenzulernen oder wenn Sie Freunde und Verwandte willkommen heißen möchten, aber bei Ihnen zu Hause nicht genug Platz ist.

Beachten Sie bitte: 
Bis auf Weiteres können wir keine Belegungstermine für die Gästewohnung vereinbaren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

telefontastatur_k

Damit Sie nicht in die Warteschleife geraten ...

Wenn Sie kein unaufschiebbares Anliegen haben, vermeiden Sie bitte, an einem Montag, nach einem Feiertag und nach einem verlängerten Wochenende bei uns anzurufen. An solchen Tagen gibt es erfahrungsgemäß extrem viele Anfragen. Da kann es leicht passieren, dass Sie in die Warteschleife geraten bzw. ein Besetztzeichen erhalten. Nutzen Sie nach Möglichkeit andere Wochentage!

Es gibt Angelegenheiten, die sich leider nicht am Telefon erledigen lassen. Dazu zählen beispielsweise die Mitteilung über die Änderung des Familiennamens (nach Hochzeit oder Scheidung) und der Bankverbindung (neue IBAN und BIC) sowie die Kündigung eines Mietvertrags (für die Wohnung, einen Studentenwohnheimplatz, eine Garage oder einen TG-Stellplatz). Stellen Sie uns bitte Kopien ihrer Unterlagen zur Verfügung. Im Todesfall benötigen wir die Sterbeurkunde Ihres Angehörigen.

Bei technischen Notfällen bzw. Schäden in Ihrer Wohnung oder Wohnanlage kontaktieren sie bitte direkt Ihren zuständigen Hausbetreuer. Seine Rufnummer sollten Sie in Ihren Vertragsunterlagen haben bzw. im Aushangkasten im Treppenhaus finden.